Bvollmer/ November 20, 2020/ Gärtnern/ 0Kommentare

An dieser Stelle möchte Euch erklären, warum Ihr hier genau an der richtigen Stelle für Tropenpflanzen seit. Mit Pflanzen beschäftigte ich mich von klein auf. Seit 2003 beschäftige ich mich intensiv mit der Aufzucht und Kultur von Tropenpflanzen, wie Zierpflanzen, Ziergehölzen und Nutzpflanzen. Im Jahre 2005 begann meine Leidenschaft mit den Orchideen, die ich nach wie vor pflege. 2005 war auch das Jahr als ich mein Studium der Gartenbauwissenschaften begonnen hatte und beendete es erfolgreich mit meiner Abschlussarbeit, die den Titel „ Entwicklung eines in vitro-Testsystems für den Knospenaustrieb bei Kern- und Steinobst “ trägt. Insgesamt konnte ich das Studium nutzen, um das in meiner Freizeit erlangte praktische Wissen um das theoretische Wissen aus dem Studium ergänzen zu können und somit noch gesündere Pflanzen zu produzieren.

Während meines Studiums konnte ich leider nicht auf einen Garten oder ein Gewächshaus zurückgreifen, so musste alles auf engstem Raum in meinem Zimmer im Studentenwohnheim realisiert werden.

Was noch relativ harmlos begann musste gegen später äusserst genau geplant werden.

Waren es anfangs noch relativ wenige Pflanzen, wurden es zunehmend immer mehr. Anfang 2006 kaufte ich mir die ersten in vitro-Kulturflaschen mit jungen Phalaenopsis violaceae var. alba und Paphiopedilum Ho Chi Minh. Die Begeisterung steigerte sich soweit, dass die in vitro-Kulturen schnell einen groß Teil meines Pflanzenhobbies erobert hatten.

Über die in vitro-Kulturen begann ich auch die Aufzucht von Orchideen zu verbessern.

Auf diesem Foto sieht man zwei Pflanzen. Die linke Pflanze ist aus meiner Kultur in einem acht Zentimeter nach etwa 6 Monaten aus der Flasche entnommen. Die rechte Pflanze stammt von einem namhaften Orchideenhändler, sie ist im Alter vergleichbar mit meiner Pflanze hatte aber nur noch eine einzige gesunde Wurzeln. Die anderen Wurzeln waren abgestorben oder verfault. Während die Wurzeln meiner Orchideen nicht nur in größerer Zahl vorhanden, sondern auch kerngesund und vital waren.

Im Sommer 2006 bekam ich durch einen Orchideenfrischimport leider eine Virusinfizierte Pflanze, wodurch ich einen Großteil meiner Sammlung verloren hatte. Inzwischen ist meine Sammlung aber wieder auf eine stattliche Zahl von rund 800 unterschiedlichen Arten angewachsen.

Aber auch die Vorliebe für Tomaten, Paprikas und Chilis lässt sich an meiner kleinen Zimmerplantage leicht erkennen.

Ich hoffe ich konnte Sie begeistern, so dass Sie sich noch die anderen Seiten meiner Präsentation anschauen und mich bei Interesse kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Vollmer, der Tropengärtner

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*