Bvollmer/ November 1, 2020/ Kräuter, Kräutergarten, Küche, Stevia, Zutaten/ 0Kommentare

Heute ergab sich mal wieder eine prima Gelegenheit für den Einsatz von Stevia. Jede Menge Gemüse im Haus führte zu der Entscheidung mal wieder Chili zu kochen. Chili con oder sin Carne ist ein tolles Gericht: wenig Aufwand, gesund und lecker.
Einfach ausgedrückt: die gewünschten Zutaten werden etwas angebraten und dann einfach in Tomatensoße weichgekocht und mit Reis oder Tortillachips serviert. Man nimmt, was man mag und lässt das weg, was man nicht dabei haben will. Hätten die Mexikaner es nicht erfunden, würde es heute wohl eher „scharfer Eintopf“ heißen. Die Zubereitung dieser Speise ist idiotensicher, man kann so gut wie nix falsch machen und einigermaßen gesund ist es auch noch.
Ich entschied mich dieses Mal für ein vegetarisches Chili mit Süßkartoffel. Ein paar Blättchen Stevia sollten meinem Gericht die nötige Süße verleihen. Es war sehr lecker. Für alle, die noch eine kleine Anleitung benötigen, hier meine Hilfestellung:
Chili sin/con Carne con Stevia
Zutaten:

  • Reis
  • z.B. 400g Hackfleisch ODER Kartoffeln (in dünne Scheiben geschnitten)
  • Zwiebeln, Knoblauch
  • optional weiteres frisches Gemüse nach Wahl
  • 1 Dose Kidneybohnen, 1 Dose Mais, 2 Dosen gehackte Tomaten
  • kleingehackte Chilis

verfeinern mit:

  • Zitronensaft
  • einige Blätter Stevia (kleingehackt)
  • 1 EL Kakao für eine rauchige Note, 100ml Cola für das gewisse Etwas
  • Tortilla Chips
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Olivenöl

 
Zubereitung:

  1. Reis in einem separaten Topf kochen.
  2. Zwiebeln und Knoblauch in einem weiteren Topf in Olivenöl anbraten.
  3. Hackfleisch dazu geben und krümelig braten.
  4. Das frische Gemüse dazugeben.
  5. Die gehackten Chilis und das kleingehackte Stevia hinzugeben.
  6. Die restlichen Zutaten hinzugeben, 10min köcheln lassen und dann mit Zitronensaft, Kakao, Cola, Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Alles noch mind. 30min köcheln lassen.
  8. Mit dem Reis und Tortillachips servieren.

Bon appétit!

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*